Brief aus Berlin 11. Ausgabe 2015FilmKultur und Medien

Deutsche Filmförderung

Filmempfang der CDU/CSU-Bundestagsfraktion

Ute Bertram bei einem Filmempfang mit Iris Berben

Haben Sie den Film „The Grand Budapest Hotel“ gesehen? Die Oscar-gekrönte Komödie wurde nicht nur in Deutschland gedreht, sondern auch mit Mitteln aus dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF) unterstützt. 50 Millionen Euro stellt die Bundesregierung jährlich bereit – eine stolze Summe für die Förderung von deutschen Produktionen. Neben dem DFFF ist das Filmförderungsgesetz eine wichtige Säule der Filmförderung. Das Gesetz regelt die Vergabe von Fördermitteln auf Bundesebene, wobei die entsprechende Bundesanstalt, die Filmförderungsanstalt (FFA), ihre Mittel von der Filmwirtschaft bezieht, nicht aus Steuergeldern. Die so genannte Filmabgabe wird von Kinobetreibern und der TV- und Videowirtschaft erhoben. In den kommenden Monaten muss das Filmförderungsgesetz erneuert werden. Da die Filmbranche wie viele Medienbereiche natürlich von den rasanten technischen Veränderungen betroffen ist, wird das Gesetz alle fünf Jahre novelliert. Gerade durch das „Videothekensterben“ verringern sich die Einnahmen und hier müssen Ideen entwickelt werden, wie die Filmförderung weiterbestehen kann.

Auf dem jährlich stattfindenden Filmempfang der CDU/CSU-Bundestagsfraktion betonte die Schauspielerin Iris Berben, die in ihrer Funktion als Präsidentin der Deutschen Filmakademie eingeladen war, die Wichtigkeit der Gesetzesnovelle. Die wirtschaftliche Grundlage von Produzenten und Kinos müsse im Zeitalter der digitalen Revolution gesichert werden. Besonders kleine und mittlere Akteure stünden für die kulturelle Vielfalt in Deutschland, die es zu schützen gelte. Dafür gab es viel Applaus von den anwesenden Kreativen und Kulturpolitikern.

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen

Neues aus Berlin Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Vorhersagen werden immer besser! Diese Beschreibung passt nicht nur zum derzeitigen Wetter in Berlin, sondern auch zur polit…weiterlesen

Mein neuer Newsletter ist da! Liebe Freunde und Mitstreiter, So abwechslungsreich wie das Wetter im April ist auch eine Woche in Berlin. Gesetze zu unterschiedlichsten Themen, Diskussionsrunden und Debatten…weiterlesen