2. Ausgabe 2015

Geschichtskurs des Josephinums erhält Preis der Konrad-Adenauer-Stiftung

Ute Bertram und der Geschichtskurs des Josephinums von Frau Maren Prey auf einer Treppe

Unter dem Motto „Hinsehen. Einmischen. Mitgestalten“ veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung dieses Jahr den achten „DenkT@g“-Jugendwettbewerb. Bundesweit waren Schulklassen dazu aufgerufen, sich mit der Erinnerung an Shoa und NS-Diktatur, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auseinanderzusetzen. Letztes Jahr rief ich alle Schulen in meinem Wahlkreis zur Teilnahme auf. Und tatsächlich: das Hildesheimer Bischöfliche Gymnasium Josephinum hat nun den vierten Preis gewonnen! Für sein Semesterthema „Erinnerungskultur“ hatte sich der Geschichtskurs von Lehrerin Maren Prey (im Bild in roter Jacke) mit dem „Totenkeller“ des Josephinums beschäftigt — und mit einem Denkmal von 1962, das bislang in jenem Keller vor sich hinschlummerte. Dieses kleine Kunstwerk erinnert an die vielen Schüler des Gymnasiums, die in einem der beiden Weltkriege ihr Leben verloren. Der Geschichtskurs wird das Denkmal im März endlich aus dem Keller in den Lesehof der Schule versetzen. Am 27. Januar, dem offiziellen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, wurde der Preis in Berlin unter Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert verliehen. Gratulation!

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen

Neues aus Berlin Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Vorhersagen werden immer besser! Diese Beschreibung passt nicht nur zum derzeitigen Wetter in Berlin, sondern auch zur polit…weiterlesen

Mein neuer Newsletter ist da! Liebe Freunde und Mitstreiter, So abwechslungsreich wie das Wetter im April ist auch eine Woche in Berlin. Gesetze zu unterschiedlichsten Themen, Diskussionsrunden und Debatten…weiterlesen