1. Ausgabe 2014

Hebammen: Gröhe verspricht Unterstützung

schlafendes Baby eingewickelt in warme Handtüchter

Als Regierungskoalition setzen wir uns dafür ein, die Geburtenhilfe in Deutschland flächendeckend und dauerhaft zu gewährleisten. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die Versicherungsprobleme der freiberuflichen Hebammen schnellstmöglich lösen. Bei seinem Antrittsbesuch im Gesundheitsausschuss bestätigte er, dass er bereits mit den Hebammenverbänden, der Versicherungswirtschaft und dem Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) im Dialog sei. Gestern wurde auch im Plenum des Bundestages über die Hebammenproblematik diskutiert. Meine Kollegin im Gesundheitsausschuss Katja Leikert MdB wies dabei darauf hin, dass die Unionsabgeordneten sich schon aus ganz persönlichen Gründen für eine Lösung einsetzen: Keine Fraktion im Bundestag hat so viele Kinder wie die CDU/CSU-Fraktion. Mit 524 Kindern und durchschnittlich 1,7 Kindern pro Abgeordneten liegen wir deutlich vor den anderen Fraktionen. Unser Ruf als „Familienpartei“ kommt also nicht von ungefähr.

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen

Neues aus Berlin Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Vorhersagen werden immer besser! Diese Beschreibung passt nicht nur zum derzeitigen Wetter in Berlin, sondern auch zur polit…weiterlesen

Mein neuer Newsletter ist da! Liebe Freunde und Mitstreiter, So abwechslungsreich wie das Wetter im April ist auch eine Woche in Berlin. Gesetze zu unterschiedlichsten Themen, Diskussionsrunden und Debatten…weiterlesen