5. Ausgabe 2015

Hildesheim: „Hände weg vom Schulgesetz“

Ute Bertram in Hildesheim mit Kollegen vor einer Plakatwand der CDU

Eigentlich bin ich in Sitzungswochen von Montag bis Freitag in Berlin eingespannt. Diese Woche fuhr ich trotzdem kurz in die Heimat. Denn dort wurde an meiner alten Schule, dem Scharnhorstgymnasium Hildesheim, über die jüngst vom niedersächsischen Kabinett beschlossene Reform des Schulgesetzes diskutiert. Kai Seefried, schulpolitischer Sprecher unserer Landtagsfraktion, sprach vor Lehrern, Eltern und Schülern in einem Parforceritt die ganzen Reformvorschläge durch. Wir als CDU wünschen uns mehr Kontinuität in der Schulpolitik. Be-sonders das Gymnasium in der Fläche sollte nicht in Gefahr geraten; auch die Aufwertung der Gesamt-schule sehen wir kritisch. Die Debatten im Landtag werden hitzig. Wird dort im Juni zugestimmt, soll die Reform schon nach den Schulferien in Kraft treten.

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen

Neues aus Berlin Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Vorhersagen werden immer besser! Diese Beschreibung passt nicht nur zum derzeitigen Wetter in Berlin, sondern auch zur polit…weiterlesen

Mein neuer Newsletter ist da! Liebe Freunde und Mitstreiter, So abwechslungsreich wie das Wetter im April ist auch eine Woche in Berlin. Gesetze zu unterschiedlichsten Themen, Diskussionsrunden und Debatten…weiterlesen