Brief aus Berlin 12. Ausgabe 2015MindestlohnWirtschaft

Wirtschaftspolitik beim Parlamentskreis Mittelstand

Bei sommerlichen Temperaturen ließ sich am Dienstag gut über aktuelle wirtschaftspolitische Fragen diskutieren. Der Parlamentskreis Mittelstand der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hatte 1.500 Gäste aus der Wirtschaft  eingeladen. Ein Thema dominierte den Abend: Arbeitsministerin Andrea Nahles will auf unseren Druck hin wichtige Änderungen beim Mindestlohngesetz vornehmen. Eine der wesentlichen Forderungen der Union war die Lockerung der Dokumentationspflicht – sie wird jetzt umgesetzt! Die Unternehmen müssen den Beginn und die Dauer der Arbeitszeit nicht mehr aufzeichnen, wenn ein Angestellter mehr als 2.000,- Euro brutto im Monat verdient. Diese Entbürokratisierung ist eine große Erleichterung für Unternehmer! Die 180-Grad-Wendung der Arbeitsministerin zeigt mir vor allem, dass wir unsere Positionen auch in einem SPD-geführten Ressort durchsetzen können.

Mein neuer Newsletter Die Sommerpause rückt immer näher - Nur noch eine Sitzungswoche, bevor es in die heiße Phase des Wahlkampfes geht. Ich freue mich schon darauf, möglichst vielen meiner Wähler…weiterlesen

Neues aus Berlin Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Vorhersagen werden immer besser! Diese Beschreibung passt nicht nur zum derzeitigen Wetter in Berlin, sondern auch zur polit…weiterlesen

Mein neuer Newsletter ist da! Liebe Freunde und Mitstreiter, So abwechslungsreich wie das Wetter im April ist auch eine Woche in Berlin. Gesetze zu unterschiedlichsten Themen, Diskussionsrunden und Debatten…weiterlesen