Tamara Schwarze

Praktikantin vom 04. April 2016 bis 15. April 2016

Ute Bertram mit Tamara Schwarze

Mein Name ist Tamara Schwarze, ich gehe zur Robert-Bosch-Gesamtschule in Hildesheim. Über die Homepage von Frau Bertram habe ich erfahren, dass man sich in ihrem Abgeordnetenbüro in Berlin für ein Praktikum bewerben kann. Diese Möglichkeit habe ich genutzt und mich für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum beworben. Als die Zusage kam war ich sehr überrascht und gleichzeitig sehr glücklich. Ich bin ohne große Vorstellungen nach Berlin gefahren. Es war jedoch mein Ziel, möglichst viel aus den zwei Wochen mitzunehmen. Und das habe ich erreicht, worüber ich mich sehr freue. Am ersten Tag wurde ich sehr freundlich von den Mitarbeitern von Frau Bertram im Büro begrüßt. Ich durfte bei einigen Terminen von Frau Bertram teilnehmen, was mir persönlich sehr viel Freude gemacht hat. Jeder Tag begann mit einer herzlichen und netten Begrüßung. Wenn ich mal nicht weiter wusste, habe ich viel Hilfe bekommen. Man hat als Praktikant sehr viele Möglichkeiten, um Einblicke in die Parlamentsarbeit zu bekommen, wie z. B. durch die Teilnahme an Ausschuss- und Plenarsitzungen. Die Aufgaben oder die Termine bei denen ich Frau Bertram begleiten durfte, waren für mich immer besonders spannend, da ich dort einen genauen Einblick in die Politik bekommen habe. Das war für mich persönlich sehr wichtig, da Politik in der Schule ein sehr wichtiges Fach für mein Abitur nächstes Jahr ist. Im Allgemeinen lässt sich sagen, dass mir das zweiwöchige Praktikum neue Einblicke in die Politik gegeben hat und ich viel dazu lernen konnte. Ich kann jedem nur empfehlen, sich für ein Praktikum bei Frau Bertram in Berlin zu bewerben. Hiermit möchte ich mich nochmal für die schöne Zeit bedanken, insbesondere bei Frau Schnurstein, die mich die meiste Zeit betreut hat. Vielen Dank!