BauhausKultur und MedienWeltkulturerbe

„Bauhaus-Frühstück“

Abgeordnete der CDU/CSU-Fraktion mit Annemarie Jaeggi vom Bauhaus Archiv

Kurz vor der Sommerpause lud ich heute morgen zum „Bauhaus-Frühstück“. Warum? Ich habe in meinem Heimatort Alfeld das Fagus-Werk, und damit den Gründungsbau moderner Industriearchitektur. Deshalb bin ich in der AG Kultur und Medien für das Bauhaus-Jubiläum zuständig, also für die Feierlichkeiten, mit denen Deutschland im Jahr 2019 die Gründung der berühmten Schule im Jahr 1919 feiern wird. Vom Iphone bis zur Türklinke ist der moderne Alltag weltweit immer noch von Design-Prinzipien geprägt, die damals entwickelt wurden.

Auch viele meiner Kollegen haben Monumente des Bauhauses bei sich im Wahlkreis. Ihnen berichtete Frau Dr. Annemarie Jaeggi, Leiterin des Bauhaus Archivs in Berlin, heute über den Stand der Vorbereitungen für das bundesweit gefeierte Jubiläum. Ab jetzt kann man sich übrigens auf Mittel aus dem Fonds Bauhaus heute bei der Kulturstiftung des Bundes bewerben. Dafür hatte ich mich eingesetzt. Denn im Jubiläumsjahr soll diese Schule überall bekannt werden – auch dort, wo man kein Fagus-Werk hat. Unter www.bauhaus100.de kann man jetzt schon sehen, was alles geplant ist.

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen