Gesundheitspolitik

Den Volkskrankheiten zuleibe rücken

© DDG / Kassner

In der vergangenen Woche gab die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ihren Parlamentarischen  Jahresempfang in den ehrwürdigen Räumen der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, gleich gegenüber dem Reichstagsgebäude in Berlin. Über 100 Gäste nahmen daran teil, unter ihnen 14 Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages. Im Rahmen dieses Empfangs fand eine Podiumsdiskussion statt, die vor allem eines gezeigt hat: Diabetes und andere chronische Erkrankungen sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur gemeinsam bewältigt werden kann.

Gerade der Diabetes Typ 2 ist vor allem auch eine tückische Krankheit: Sie bleibt jahrelang, jahrzehntelang unentdeckt, um dann zu Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs zu führen. Auch Schäden an Nieren und Netzhaut gehören dazu. Diese „westlichen Zivilisationskrankheiten“ finden ihre Ursache darin, dass wir uns zu wenig bewegen und gleichzeitig zu viel Kalorien zu uns nehmen. Zwar gibt es auch eine umfassende Aufklärung über die Zusammenhänge dieser Erkrankungen, und Fitness ist zur Zeit überall angesagt. Dennoch nimmt die Zahl Übergewichtiger auch bei uns ständig zu. Die Gesundheitspolitik ist also gefordert!

Der BLAUE ELEFANT hat doppelten Grund zum Feiern Am 14. Juni konnte Ute Bertram dem Familienzentrum Blauer Elefant in der Steuerwalder Straße in Hildesheim gleich zweimal zum 20-jährigen Jubiläum gratulieren. Denn zum einen i…weiterlesen

Brexit, NATO, Fluchtursachen bekämpfen – Gespräch mit Schülern aus Bad Salzdetfurth Am 22. Mai 2017 fand zum 11. Mal der EU-Projekttag an Schulen in ganz Niedersachsen statt. Diesmal traf ich mich mit Schülern der 11. Klasse der IGS in Bad Salzdetfurth. Wie beg…weiterlesen

2017 ist Superwahljahr! Vor allem werden hierbei die Wahlen zu den Parlamenten und Bund und Ländern wahrgenommen. Doch auch die Sozialwahlen 2017 verdienen nicht nur besondere Beachtung, sondern eine ho…weiterlesen