Gesundheitspolitik

Den Volkskrankheiten zuleibe rücken

© DDG / Kassner

In der vergangenen Woche gab die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) ihren Parlamentarischen  Jahresempfang in den ehrwürdigen Räumen der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft, gleich gegenüber dem Reichstagsgebäude in Berlin. Über 100 Gäste nahmen daran teil, unter ihnen 14 Mitglieder des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages. Im Rahmen dieses Empfangs fand eine Podiumsdiskussion statt, die vor allem eines gezeigt hat: Diabetes und andere chronische Erkrankungen sind eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die nur gemeinsam bewältigt werden kann.

Gerade der Diabetes Typ 2 ist vor allem auch eine tückische Krankheit: Sie bleibt jahrelang, jahrzehntelang unentdeckt, um dann zu Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs zu führen. Auch Schäden an Nieren und Netzhaut gehören dazu. Diese „westlichen Zivilisationskrankheiten“ finden ihre Ursache darin, dass wir uns zu wenig bewegen und gleichzeitig zu viel Kalorien zu uns nehmen. Zwar gibt es auch eine umfassende Aufklärung über die Zusammenhänge dieser Erkrankungen, und Fitness ist zur Zeit überall angesagt. Dennoch nimmt die Zahl Übergewichtiger auch bei uns ständig zu. Die Gesundheitspolitik ist also gefordert!

Persönliche Erklärung zum Ausgang der Bundestagswahl Leider hat es für meinen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag nicht gereicht. Um den Wahlkreis Hildesheim erneut zu gewinnen, fehlten mir am Ende genau 1.992 Stimmen, (1,2%). …weiterlesen

Russlanddeutscher Heimatabend in Drispenstedt Zum Heimatabend im Stadtteiltreff in Drispenstedt hatte die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram eingeladen. Ehrengäste waren ihr Fraktionskollege Heinrich Zertik aus H…weiterlesen

Forschungsministerin Johanna Wanka zu Gast in Hildesheim Am Dienstag durfte ich einen ganz besonderen Gast in Hildesheim begrüßen. Bildungs- und Forschungsministerin Johanna Wanka war meiner Einladung gefolgt und besuchte zusammen mit…weiterlesen