Pressemitteilung

Bundesfamilienministerium fördert Mehrgenerationenhäuser

KOMM und SOFA erhalten je 30.000 Euro

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat bekanntgegeben, dass es die Vereine „KOMM Nachbarschaftszentrum Nordstemmen“ und „SOFA (Schöner Ort Für Alle)“ in Algermissen mit jeweils 30.000 Euro fördern wird. Die Förderung geschieht im Rahmen des „Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus“.

Ziel des „Bundesprogramms Mehrgenerationenhaus“ ist es, eine noch stärkere Verankerung der Mehrgenerationenhäuser in den Kommunen zu ermöglichen. Dies geschieht durch die engere Einbindung der Häuser in die kommunalen Planungen zur Gestaltung des demografischen Wandels im Sozialraum.

Die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram (CDU) erklärt dazu: „Der demographische Wandel ist eine Tatsache. Wir müssen Wege finden, wie wir diesem in Zukunft begegnen. Mehrgenerationenhäuser sind dafür ein wichtiger Schritt. Es freut mich, dass dies auch im Bundesfamilienministerium so gesehen wird.“

Hildesheim, 1. August 2017

Download Pressemitteilung