Pressemitteilung Center of World MusicFördermittelUni Hildesheim

Haushaltspolitiker des Bundestages machen den Weg frei für Neubau an der Universität Hildesheim

Haushaltspolitiker des Bundestages machen den Weg frei für Neubau an der Universität Hildesheim

„Kennen Sie das Center for World Music in Hildesheim? Wenn nicht, dann sollte sich das bald ändern! Denn spätestens seit heute ist klar: Dieses versteckte Juwel hat eine große Zukunft vor sich,“ freut sich die Hildesheimer Bundestagsabgeordnete Ute Bertram.

Im Center for World Music der Stiftung Universität Hildesheim lagert eine deutschlandweit einmalige, mehrere tausend Musikinstrumente umfassende Sammlung. Doch bislang fristet dieser Schatz in der Timotheus-Kirche aus Platzmangel ein Schattendasein. Auf Bitten des Universitätspräsidenten Professor Wolfgang-Uwe Friedrich hatte sich Ute Bertram, die dem Bundestagsausschuss für Kultur und Medien angehört, seit Monaten für Gelder für einen Neubau eingesetzt.

„Nun hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in seiner heutigen Sitzung den Weg frei gemacht: 400.000 Euro bekommt die Stiftung Universität Hildesheim! Dieses Geld dient als Anschubfinanzierung für ein umfassendes Neubau-Konzept auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg. Der Bau soll nicht nur der Instrumentensammlung einen würdigen Rahmen geben, sondern obendrein auch Raum für Vorträge und Veranstaltungen, für Doktoranden und ausländische Gastwissenschaftler schaffen. Mit dem Bundestagsbeschluss ist die bundesweite Bedeutung des Vorhabens besiegelt!“

Professor Wolfgang-Uwe Friedrich und Ute Bertram MdB stehen der Presse dazu am Montag, 14. November 2016, um 9:30 Uhr für ein Gespräch in der Timotheus-Kirche zur Verfügung. Bei Interesse bitten wir um Voranmeldung bis morgen, Freitag den 11.11., 16 Uhr unter ute.bertram@bundestag.de.

Berlin, 10. November 2016

Download Pressemitteilung