Artikel mit Schlagwort "Unesco"

Um noch einmal auf die terroristischen Zerstörungen von Weltkulturerbe aufmerksam zu machen, lud ich am 21. Juli 2015 ins Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) in Hildesheim ein. Unter dem Titel "Welterbe in Gefahr - was können wir tun?" referierte Frau Professor Dr. Regine Schulz, Direktorin des RPM, vor interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Mehr darüber erfahren Sie in meiner Pressemitteilung.  weiterlesen
Um noch einmal auf die terroristischen Zerstörungen von Weltkulturerbe aufmerksam zu machen, lud Ute Bertram ins Roemer- und Pelizaeus-Museum (RPM) ein. Unter dem Titel "Welterbe in Gefahr - was können wir tun?" referierte Frau Professor Dr. Regine Schulz, Direktorin des RPM, am 21. Juli vor interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Ute Bertram erklärt: In Deutschland wird seit 2005 jährlich der „Tag des Welterbes“ gefeiert. Doch in Ländern wie Nepal, Irak oder Syrien stehen die Welterbestätten in einem anderen Blicklicht. Die Naturkatastrophe in Nepal, die terroristischen Zerstör…weiterlesen
avatar
Brief aus Berlin 11. Ausgabe 2015Kultur und MedienTTIPUnesco

Schadet TTIP der Kultur?

Kontroverse Diskussion in der AG TTIP zum Thema „Kulturelle Vielfalt“

Schadet TTIP der Kultur? Das ist die Frage, die Kulturschaffende und Kulturpolitiker gleichermaßen umtreibt. Die kulturelle Vielfalt, zu deren Schutz sich Deutschland und die Europäische Union mit einer UNESCO-Konvention verpflichtet haben, darf unter keinen Umständen dem Abbau von Handelshemmnissen weichen. Darüber sind sich die Parteien einig. Wie genau unsere Kulturlandschaft in all ihren Facetten (Rundfunk, Film, Theater, Bücher) in Zukunft gestaltet sein wird, wurde in der AG TTIP heftig diskutiert. Besonders die digitale Entwicklung stand im Fokus der Fachrunde, an der Kulturstaat…weiterlesen
avatar
Drei Weltkulturerbe-Stätten im Wahlkreis zu haben, ist schon etwas besonderes! Neben dem Alfelder Fagus-Werk stehen in Hildesheim der Mariendom und die St. Michaeliskirche unter dem Schutz der UNESCO-Konvention. Sehr gerne folgte ich daher der Einladung von Maria Böhmer, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, zu einer „Welterbe Tischrunde“. Angeregt sprachen wir mit Fachleuten, die sich um die Bewahrung von Welterbestätten kümmern, wie man den Erhalt und das Management der insgesamt 39 Kultur- und Naturdenkmäler in Deutschland noch besser gestalten kann. Wirklich faszinierend waren di…weiterlesen
avatar
Seit 2011 ist das Fagus-Werk in meiner Heimatstadt Alfeld UNESCO-Weltkulturerbe. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Eröffnungsfeier zur gemeinsamen Jahrestagung der deutschen UNESCO-Welterbestätten in der Fabrikhalle stattfand. 1911 entwarf Walter Gropius den Industriebau und wurde weltberühmt. Seine Architektur war bahnbrechend. Unter dem Motto „UNESCO-Welterbestätten - Interessant für Kinder und Jugendliche“ sprachen Fachleute und Politiker auf der Tagung am Donnerstag in Hildesheim darüber, wie junge Leute für die Weltkulturerbe-Stätten begeistert werden können. Schlie…weiterlesen